Über dich und mich

Wir haben nur dieses eine Leben.

Und: Wir haben dieses eine Leben!!

Es ist jetzt oder nie. In jedem Moment, immer.

Lass‘ uns herausfinden, wie Leben gehen kann.
Wie du dir nah sein, dir treu sein, wie du du sein kannst.

Ich schreibe über Begebenheiten, die mich wach und immer wacher machen.
Über Selbstverantwortung, Gefühle, innere Wahrheiten.
Über echte Begegnungen, über „Ja“ und „Nein“ aus vollem Herzen
und Selbstliebe in ihrer radikalen Form.

Wieso?

Der Beginn meiner Beziehung zu meinem Inneren Kind war lange Zeit sehr schmerzhaft.
Manchmal echt zum Verzweifeln.

Und ich wusste, es gibt keine Alternative.
Etwas wollte raus aus mir und das konnte es ganz offensichtlich nur unter Schmerzen.
Darum habe ich meine Gefühle damals oft als Geburtsschmerz bezeichnet; etwas Treffenderes fiel mir nicht ein. Und im Nachhinein betrachtet was diese tatsächliche die treffendste Bezeichnung.

Der Schmerz wich allmählich einer Lebendigkeit, die ich nie vorher gefühlt hatte.
Ich begann erstmalig, mir dessen bewusst zu werden, dass ich lebe.

„Wir alle haben zwei Leben. Das zweite beginnt, wenn wir realisieren, dass wir nur eines haben.“

Tom Hiddleston

Man könnte sagen – ich hatte mich selbst auf die Welt gebracht.

Was ich seither erlebe, fühlt sich wie Heilwerdung an.
Innere-Kind-Arbeit hat einen wichtigen Anteil daran. Und nicht den einzigen.
Ich möchte mit dir alle Wege teilen, die ich entdecke, das eigene Sein zu erforschen, zu fühlen, zu heilen und zu würdigen.

Nachdem ich viele Jahre damit verbracht habe, zu leiden, aus meinem Leid nicht herauszufinden und daran fast kaputt zu gehen, weiß ich jetzt, dass es möglich ist.
Veränderung ist möglich, Wachwerden ist möglich, Leben ist möglich.

Ich bin keine Expertin und ich suche mehr nach Antworten, als dass ich welche geben kann.
Aber wenn ich schaffe, dir nur an der einen oder anderen Stelle eine Anregung zu geben, die dir hilft, immer mehr du zu werden, dann macht mich das unheimlich glücklich.