Umgang mit Gefühlen

Was uns wirklich gelassener macht.

Ich glaube, mit unserer Mensch-Natur und der Art, wie das Leben gestrickt ist, können wir nicht anders, als immer wieder nicht so ganz einverstanden zu sein mit dem, was um

Du fühlst dich übersehen? Sieh’ dich selbst!

Übersehen zu werden kann sich vernichtend anfühlen.Als seien wir nicht wichtig, nicht wert, beachtet zu werden. Von Grund auf bedeutungslos. So wahr sich anfühlt, was wir in diesen Momenten fühlen

Was tun, wenn die Emotionen hochkochen?

Wenn wir im Kontakt mit anderen emotional werden, versuchen wir oft, unsere Gefühle irgendwie beim Gegenüber zu lassen: Wir schmollen, beschuldigen, ignorieren, diskutieren – Hauptsache, irgendwie raus damit in unserer

Was bedeutet es, Verantwortung für die eigenen Gefühle zu übernehmen?

Ich fang’ mal von der anderen Seite an: Einer unserer sehnlichsten Wünsche ist, so sein zu dürfen, wie wir sind. Dafür ist besonders wichtig, dass unsere Gefühle so sein dürfen,

Wieso reagieren wir manchmal so kindisch und übertrieben?

Ganz eigentlich denke ich, dass wir nie wirklich kindisch oder übertrieben reagieren. Trotzdem fühlt es sich auch für mich manchmal so an. Es ist einfach schwer zu verstehen, wenn die

Wie geht eigentlich “Gefühle zulassen” und “Gefühle fühlen”?

Vielleicht sollten wir uns zuerst klar machen, warum es sich überhaupt lohnt, Gefühle zuzulassen: Es lohnt sich, weil alle anderen Strategien, die wir sonst so auffahren (analysieren, grübeln, ablenken, jammern,

(Innerer) Konflikt: Aushalten oder handeln?

Ich glaube, dass es oft gut ist, erst mal abzuwarten. Dieses Unbehagen, was du fühlst, hat dir möglicherweise viel zu sagen. Wir haben die Tendenz, zu schnell im Äußeren aktiv

Was, wenn ich mich (noch) nicht selbst lieben kann?

Wir nehmen das Konzept der “Selbstliebe” zu wichtig. Wir müssen uns nicht erst selbst lieben, um uns gut um uns selbst zu kümmern. Wir dürfen uns gut um uns selbst

“Ist nur mein Inneres Kind…” – Ich weiß es aber besser! Sollte ich mich nicht besser fühlen?

Wenn ich gut mit meinem Inneren Kind arbeite, holt mich diese Arbeit aus manchmal geradezu vernichtenden Gefühlen heraus. Gute Arbeit heißt: Ich bin mir selbst eine fürsorgliche, wohlwollende Erwachsene, die