Fragen dazu? Schreib' mir! Ich antworte dir per Blogartikel oder Video 🤓

Brief an das Innere Kind

Das Wichtigste im Überblick

Briefe an das Innere Kind als Tool zu besserem Selbstverständnis und besserer Selbstregulation.

Inhalt

Das Innere Kind - dieser unschuldige, neugierige und emotionale Teil in uns, der von uns oft von den Herausforderungen und Belastungen des Erwachsenenlebens überfordert wird, sehnt sich danach, gehört und gesehen zu werden. Kontakt zu unserem Inneren Kind herzustellen, kann so wichtig sein für unsere emotionale Stabilität und Heilung! Eine Methode, die ich als besonders wirkungsvoll erlebt habe, ist das Schreiben von Briefen an mein Inneres Kind.

Kurze Vorstellung: Briefe an das Innere Kind

Wenn du dir die Zeit nimmst, einen Brief zu verfassen, als würdest du ihn an eine echte (junge) Person richten, eröffnest du einen Dialog mit einem Teil von dir, der vielleicht lange ignoriert oder vergessen wurde. Ein Briefdialog mit deinem Inneren Kind ermöglicht es dir, Gefühle wie Angst, Traurigkeit, Freude und Hoffnung, die in deinem Inneren Kind schlummern, zu entdecken und auszudrücken.

Warum es funktioniert, wenn du einen Brief an dein Inneres Kind schreibst

Diese Kommunikationsform ist effektiv, weil sie uns ermöglicht, direkte Unterstützung und Bestätigung an unser Innere Kind zu adressieren. Es geht darum, sich selbst zu erkennen und anzuerkennen, was eine wichtige Grundlage für unser emotionales Wohlbefinden bildet. Durch das Schreiben von Briefen an das Innere Kind praktizieren wir eine Form der Selbstfürsorge, die uns erlaubt, vergangene Erfahrungen aus einer neuen Perspektive zu betrachten und zu verarbeiten.

Indem wir uns selbst Trost und Anerkennung geben, lernen wir, dass es in Ordnung ist, Gefühle zu haben und auszudrücken. Diese Praxis hilft uns, eine stabile und fürsorgliche Beziehung zu uns selbst aufzubauen. Die Briefe dienen als Werkzeug, um das Innere Kind zu beruhigen und zu stärken, und bieten eine Möglichkeit, ihm zu versichern, dass es jetzt Unterstützung hat.

In der Folge kann sich unser Selbstwertgefühl verbessern und wir entwickeln mehr Selbstakzeptanz. Diese Methode ermöglicht eine tiefere Selbstreflexion und fördert unser Verständnis dafür, dass wir für unsere emotionale Gesundheit verantwortlich sind und aktiv zu ihr beitragen können.

Wenn wir regelmäßig Briefe an unser Inneres Kind schreiben, kann dieser oft sehr verletzte Anteil in uns die Erfahrung machen (häufig zum aller ersten Mal!), dass da jemand ist, der oder die sich ehrlich interessiert, sich um die Beziehung bemüht und vielleicht ein sicherer Hafen, ein Zuhause sein könnte.

Wie fängst du an?

Nimm dir eine ruhige Stunde Zeit, sorge für eine ungestörte Umgebung, schnapp dir Papier und Stift und beginne, einen Brief an dein Inneres Kind zu schreiben. Es mag sich zunächst seltsam anfühlen, aber erlaube dir, alle Gefühle zuzulassen und einfach drauflos zu schreiben. Sprich mit dem Kind in dir mit der Liebe und dem Verständnis, die es immer benötigt hat und vielleicht nie bekommen hat.

Erzähle ihm von deinen Hoffnungen, deinen Ängsten und deinen Träumen. Sag ihm, dass es geliebt wird, genau so, wie es ist, und dass es sicher ist. Du könntest dir sogar vorstellen, welche Aktivitäten du gerne mit deinem Inneren Kind unternehmen würdest, um ihm Freude zu bereiten. Du kannst ihm alles schreiben, was dir durch den Kopf geht. Vielleicht weißt du nicht, wer es ist, oder kannst dir nicht vorstellen, dass es antworten wird, oder du bist einfach nur gespannt, was passiert. Was immer du ihm gegenüber ausdrücken magst, es hört zu, es liest mit.

Die Antwort deines Inneren Kindes

Nachdem du deinen Brief verfasst hast, nimm ein neues Blatt und schreibe auf, was dein Inneres Kind dir antworten könnte. Du wirst überrascht sein, wie diese Übung einen Dialog eröffnet, der dir neue Einsichten in deine tieferen Gefühle und Bedürfnisse gibt. Diese Praxis kannst du immer wieder anwenden, um eine tiefere Beziehung zu dir selbst aufzubauen und dein Inneres Kind besser kennen zu lernen.

Der Nutzen dieser Praxis

Die Arbeit mit dem Inneren Kind kann herausfordernd sein, da es schwerfallen kann, Zugang zu diesem verletzlichen Teil von uns zu finden. Doch durch das regelmäßige Schreiben von Briefen an unser Inneres Kind und das Empfangen seiner Antworten beginnen wir, eine liebevolle Beziehung zu diesem wesentlichen Teil von uns aufzubauen. Diese Praxis hilft uns, uns selbst in einem neuen Licht zu sehen – als jemanden, der Liebe, Sicherheit und Anerkennung verdient.

Schwierigkeiten zu Beginn

Es kann sein, dass zu Beginn keine direkten Antworten von deinem Inneren Kind wahrgenommen werden. Dies ist normal und sollte dich nicht entmutigen. Es deutet darauf hin, dass du am Anfang eines bedeutungsvollen Weges stehst. Sei geduldig mit dir und mache diese Kommunikation zu einem regelmäßigen Teil deines Lebens.

Wie es weitergeht

Bleibe am Ball. Es wird mit der Zeit leichter und bereichernder. Ein besonderes Notizbuch für diese Briefe kann die Freude am Schreiben steigern und deine Beziehung zu deinem Inneren Kind lebendiger und farbenfroher machen.

Indem du dich dieser inneren Arbeit widmest, schenkst du dir selbst Liebe, Sicherheit und Anerkennung. Es ist ein mutiger Schritt, den du mit offenem Herzen gehen solltest, um als Ganzes zu wachsen und zu heilen.

Selbstfürsorge Kontakt zum Inneren Kind Innere-Kind-Arbeit

Die Beiträge des Blogs ersetzen keine Therapie oder medizinische Versorgung. Wenn es dir akut schlecht geht, wende dich beispielsweise an das Sorgentelefon oder rufe die 112 an.

Das hätte ich gern früher gewusst 🔮

Kostenloser Newsletter

Hi, ich bin Nathalie! 🙋🏻‍♀️

Jahrelang erlebte ich eine tiefe Krise nach der nächsten. Meine Gefühle schienen außer Kontrolle. Jobs, Beziehungen, Lebenspläne - immer wieder in Scherben.

Obwohl ich gute Hilfe bekam, hilfreiche Methoden lernte und viele Erkenntnisse hatte. Im Kern blieb ich unverstanden.

  • Wenn du dich trotz deiner Mühen in deinen Gefühlen und Krisen verloren fühlst: Ich kenne das!

15 Jahre und einige Therapien, viele Bücher, Versuche, Gespräche und Reflexionen später habe ich entdeckt, worum es bei mir wirklich geht. Und was mir nachhaltig hilft.

Ich teile mit dir meine Erfahrung, mein Wissen und meine ganz praktischen Herangehensweisen, damit auch du immer mehr Fuß fassen kannst in deinem eigenen Leben.

Hier gibt es psychologische Selbsthilfe: Ganzheitlich und praktisch!

Hast du Fragen? ➡️ Mail | Neue Ideen zuerst bekommen? ➡️ Newsletter | Einfach mal umschauen? ➡️ Blog | Mehr darüber? ➡️ Über mich

Ist Innere-Kind-Arbeit gefährlich?

Innere-Kind-Arbeit ist gefährlich. Und so nützlich! Wie können wir verantwortungsvoll mit dieser heilsamen Methode umgehen?

Selbstliebe stärken - ein neuer Ansatz

Selbstliebe entwickeln und Selbstliebe aufbauen ► Ein ganz praktischer Ansatz für den freundlicheren Umgang mit uns selbst

Trauma heilen mit Innere-Kind-Arbeit

Wie Innere-Kind-Arbeit zum Trauma-Heilen dient ► Wege zur Integration von Traumata