Fragen dazu? Schreib' mir! Ich antworte dir per Blogartikel oder Video 🤓

Kontakt zum Inneren Kind herstellen - auf jeden Fall!

Wie wir Kontakt zu unserem Inneren Kind herstellen ► Und warum wir das unbedingt tun sollten.

Das Wichtigste im Überblick

Inhalt

Wenn wir keinen ausreichend guten Kontakt zu wichtigen inneren Anteilen haben, dann plagen uns diffuse Ängste und Selbstzweifel und wir fühlen uns immer wieder gelähmt, in bestimmten Lebensbereichen oder unserem Leben als ganzes richtig anzukommen.

Insbesondere ohne ausreichend guten Kontakt zu unserem Inneren-Kind-Anteil spüren wir unsere Bedürfnisse nicht gut, haben ein unterdurchschnittlich gut ausgeprägtes Gefühl dafür, wer wir sind und leiden unter einem grundsätzlichen "Irgendwas stimmt hier/mit mir nicht"-Gefühl.

Die Trennung von unserem Inneren Kind wirkt sich als innere Zerrüttetheit auf alle Lebensbereiche aus: Es fällt uns dann schwer, unseren Platz im Leben zu finden und uns wohl dort zu fühlen, da wir nicht mehr wissen, wer wir wirklich sind und was wir wollen. Wir können uns in unserer Arbeit, unseren Beziehungen und unserem Alltag verloren fühlen und spüren, dass uns irgendwie etwas fehlt.

Woran merken wir, dass wir keinen (ausreichenden) Kontakt zu unserem Inneren Kind haben?

Generell machen sich abgespaltene Anteile (wie das Innere Kind einer ist) bemerkbar durch Gefühle des Un-Eins mit sich selbst sein, aber auch durch heftige Gefühlsreaktionen oder Abgestumpftheit. Im Alltag kann das so aussehen:

Vielleicht kennst du einige der Symptome aus deiner persönlichen Erfahrungen? Ich schon. Ich kannte sie auch noch fast unverändert gut, nachdem meine ersten Therapieerfahrungen bereits hinter mir lagen. Erst die Möglichkeit, Kontakt zum Inneren Kind herstellen zu können war es, die einen tiefgreifenden Heilungsprozess in Gang gesetzt hat.

Ein "tiefgreifender Heilungsprozess". Das klingt groß und das klingt langwierig. Ist es auch. Aber kein Grund, nicht damit zu beginnen!

Kontakt zum Inneren Kind herstellen ist jederzeit möglich!

Es mag entmutigen, wenn wir uns vor Augen halten, wie schwerwiegend der Verlust des Kontakts zu unserem Inneren Kind sich auf unser Leben auswirkt und wie lang die Heilung dauern könnte.

Ein solches Unterfangen gehört vielleicht lieber aufgeschoben auf einen anderen Tag, an dem wir uns stärker und bereit fühlen...

Nein, das ist natürlich Quatsch.

Ja, Arbeit mit dem Inneren Kind dauert lang und ist anstrengend, aber wie ich immer wieder sage, weil ich es ehrlich so empfinde: Mir fällt wenig ein, wofür sich der Aufwand so sehr lohnt.

Kontakt zum Inneren Kind herstellen "rechnet" sich vom ersten Moment an (auch wenn wir das nicht immer sofort spüren oder in unserem Leben sehen). Dein Inneres Kind registriert jeden noch so zaghaften, noch so fehlerhaften Versuch, sich ihm zuzuwenden. Jetzt in diesem Augenblick merkt es, dass du dich um es bemühen willst - weil du diesen Artikel liest.

Vielleicht spürst du diese kleine, vorsichtige Freude darüber, wenn du jetzt in dich reinfühlst? Das kann die Freude deines Inneren Kindes sein! (Aber keine Sorgen, wenn du da im Moment nichts fühlst. Innere Kinder brauchen manchmal viel Zeit, um überhaupt was von sich spüren zu lassen. Diese Blockaden im Kontakt zu deinem Inneren Kind sind normal.)

Wie können wir denn Kontakt zu unserem Inneren Kind aufnehmen?

Kontakt zum Inneren Kind aufnehmen: Eine nicht-abschließende Liste mit Möglichkeiten

  1. Innere Dialoge: Stelle dir vor, wie du mit deinem Inneren Kind sprichst und ihm zuhörst. Frage es, wie es sich fühlt und was es braucht.
  2. Reise nach Innen: Nutze geführte Meditationen oder Visualisierungen, um dich in deinem inneren Raum zu bewegen und dein Inneres Kind zu treffen und es dort wahrzunehmen: Wie sieht es aus, wie verhält es sich? Braucht es etwas von dir? Könnt ihr reden? Was sagt es?
  3. Körperarbeit: Achte bewusst auf die Empfindungen in deinem Körper und spüre, wie sich dein Inneres Kind darin ausdrückt. Massiere oder berühre liebevoll die Stellen, die sich verspannt oder blockiert anfühlen.
  4. Selbstfürsorge mit Fokus auf dein Inneres Kind: Kümmere dich achtsam um dich selbst, so wie du es tun würdest, wenn du ein Kind vor dir hättest, was sich so fühlt, wie du jetzt gerade.
  5. Kreative Ausdrucksformen: Male, zeichne, schreibe oder tanze, um deinem Inneren Kind eine Stimme zu geben und seine Gefühle und Bedürfnisse auszudrücken.

Kontakt zum Inneren Kind - das größte Geschenk an uns selbst

Was dürfen wir eigentlich davon erwarten, wenn wir den beschwerlichen Weg auf uns nehmen, Kontakt zum Inneren Kind herzustellen und zu pflegen?

Mit dem Inneren Kind ist es wie mit der Kurbelgehäuseentlüftung im Automotor: Es ist immer da, es ist immer Teil des großen Ganzen und trotzdem erfahren wir häufig erst von dessen Existenz, wenn es Probleme macht.

Das Innere Kind - das dürfen wir nicht vergessen - ist untrennbar mit uns verbunden.

Wenn wir uns dieser Verbindung bewusst werden und erkunden, wer dieses Innere Kind ist, welche Erfahrungen, Erinnerungen, Gefühle, Bedürfnisse und Träume es in sich trägt, erfahren wir nicht etwa etwas über irgendwen Drittes sondern nur und ausschließlich über uns selbst.

Über die Beschäftigung mit dem Inneren Kind machen wir Unbewusstes bewusst und damit auch handhabbar. Wir können mittel- und langfristig Wunden heilen und damit wiederkehrenden Lebensschmerz reduzieren, wir üben und werden immer besser, uns mit offenem Geist und offenem Herzen uns selbst zuzuwenden und wir werden immer authentischer, immer mehr wir selbst. Unser Leben fühlt sich zunehmend an wie das Leben, was uns entspricht und was wir leben wollen. Wir werden selbstsicherer, selbstbewusster, bessere Freund:innen, Lebensgefährt:innen, Eltern und Mitmenschen im Allgemeinen. Aber allem voran: Wir werden uns selbst tatsächlich ein:e treue:r Freund:in durch dick und dünn. Wir werden der Mensch, den wir immer gebraucht haben und immer brauchen werden. Das ist das größte Geschenk, was wir jemals erhalten können. Jemals. Also, wieso nach dieser motivierenden Rede nicht sofort starten? :)

Häufig gestellte Fragen

Kann ich Kontakt zum Inneren Kind herstellen, auch wenn ich keine konkreten Erinnerungen an meine Kindheit habe?

Ja, du kannst den Kontakt zum Inneren Kind herstellen, auch wenn du keine konkreten Erinnerungen an deine Kindheit hast. Konzentriere dich auf deine Gefühle, Bedürfnisse und Verhaltensmuster und erforsche sie. Intensive Gefühle, die dir etwas "übertrieben" erscheinen, und Verhaltensmuster, die dir Schwierigkeiten bereiten, sind oft wie Echos aus deiner Vergangenheit. An ihnen kannst du ablesen, wie es dir als Kind ging und wie du dich an die damaligen Umstände angepasst hast. Wenn du immer mehr lernst, dich in diesen schwierigen Phasen aufmerksam und liebevoll zu begleiten, baust du nach und nach Kontakt zu deinem Inneren Kind auf.

Ist es normal, wenn schmerzhafte Erinnerungen hochkommen, während ich versuche Kontakt zu meinem Inneren Kind aufzubauen?

Ja, es ist normal, dass schmerzhafte Erinnerungen hochkommen, wenn du den Kontakt zum Inneren Kind herstellst. Diese Erinnerungen können dir helfen, die Ursachen für deine aktuellen emotionalen Probleme und Verhaltensmuster zu verstehen und deine verletzten inneren Anteile liebevoll zu begleiten. Wenn du dich überfordert fühlst mit deinen Erinnerungen und Gefühlen, darfst du dir auf jeden Fall Unterstützung beispielsweise von einer Therapeutin oder einem Therapeuten suchen!

Heilung Kontakt zum Inneren Kind Innere-Kind-Arbeit

Die Beiträge des Blogs ersetzen keine Therapie oder medizinische Versorgung. Wenn es dir akut schlecht geht, wende dich beispielsweise an das Sorgentelefon oder rufe die 112 an.

Das hätte ich gern früher gewusst 🔮

Kostenloser Newsletter

Hi, ich bin Nathalie! 🙋🏻‍♀️

Jahrelang erlebte ich eine tiefe Krise nach der nächsten. Meine Gefühle schienen außer Kontrolle. Jobs, Beziehungen, Lebenspläne - immer wieder in Scherben.

Obwohl ich gute Hilfe bekam, hilfreiche Methoden lernte und viele Erkenntnisse hatte. Im Kern blieb ich unverstanden.

  • Wenn du dich trotz deiner Mühen in deinen Gefühlen und Krisen verloren fühlst: Ich kenne das!

15 Jahre und einige Therapien, viele Bücher, Versuche, Gespräche und Reflexionen später habe ich entdeckt, worum es bei mir wirklich geht. Und was mir nachhaltig hilft.

Ich teile mit dir meine Erfahrung, mein Wissen und meine ganz praktischen Herangehensweisen, damit auch du immer mehr Fuß fassen kannst in deinem eigenen Leben.

Hier gibt es psychologische Selbsthilfe: Ganzheitlich und praktisch!

Hast du Fragen? ➡️ Mail | Neue Ideen zuerst bekommen? ➡️ Newsletter | Einfach mal umschauen? ➡️ Blog | Mehr darüber? ➡️ Über mich

Inneres Kind und Depression

Inneres Kind: Depression als Ausdruck des verletzten Inneren Kindes ► Wie Innere-Kind-Arbeit die Heilung von Depressionen unterstützen kann.